Stadtwerke Sankt Augustin unterstützen LebensRaum Kirche e.V.

Stadtwerke Sankt Augustin unterstützen LebensRaum Kirche e.V.

„Halb Acht auf P 8“, dieser nach einem Geheimcode klingende Titel, bringt Uhrzeit und Treffpunkt für die erste Präsenzveranstaltung des LebensRaum Kirche nach über 15 Monaten auf den Punkt. Am 2. Juli trafen sich über 80 Menschen aus Sankt Augustin und Umgebung auf dem höchsten Punkt von Sankt Augustin, dem Parkdeck 8 der huma Shoppingwelt. Normalerweise befinden sich die Räumlichkeiten des LebensRaum Kirche auf der Marktebene ME, um Gestressten Einkehr und Ruhe mitten im Konsumzentrum zu ermöglichen.

Am 2. Juli kamen die Gäste bei bestem Sommerwetter dem Himmel ein Stück näher und genossen den besonderen Ausblick über die Stadt: das Panorama rund um das Rathaus und das Kloster bis hin zum Kölner Dom, den Michaelsberg und ins Siebengebirge mit Ölberg. „Endlich wieder“ war das Wort des Abends für alle Beteiligten.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Expedition Dankbarkeit“ und nahm damit Bezug zum Pandemiegeschehen. Die Theologin und Preacher-Slammerin Annette Jantzen aus Aachen stand auf der Bühne und begeisterte das Publikum mit einem Mix aus Poesie und Predigt,
So berichtete sie lebendig und kurzweilig von einem fiktiven „Gespräch mit Gott“ und über ihre Erfahrungen beim Rucksackpacken für die Reise. So traf sie während ihres Packens auf einen sehr gesprächsbereiten Gott, der die Reisewillige aufforderte: „Ach, mach doch eine kurze Pause und setz dich zu mir“. Dabei hielt er ihr eine Flasche Zitronenlimonade hin. „Jetzt bist du eh spät dran, da kommt es auf eine Viertelstunde mehr oder weniger auch nicht mehr an.“
Schnell kam die beiden auf das Thema Dankbarkeit und das Gespräch mit Gott nahm eine überraschende Wendung. So sagte Gott u. a.: „Meinetwegen braucht ihr mir auch nicht immer für alles Danke sagen. Ich kenn euch doch auch so. Ich wünsch‘ mir einfach, dass ihr merken könnt, wenn ich da bin.“

Annette Jantzen eröffnet mit ihren „Gesprächen mit Gott“ ganz neue Zugänge zum Glauben und zum Leben. Die „Expedition Dankbarkeit“ konnte durch die poetische Erzählstruktur zu einer Entdeckungsreise werden – mit einem Rucksack, den Gott nicht vollstopfen, sondern lieber leicht haben möchte. Und einem Danke am Ende, das nicht gefordert ist, sondern aus tiefstem Herzen kommt.

Limonade und Gespräche gab es auch für die rund 80 Gäste auf Parkdecke 8. Die kleine Imbiss-Ape von „maimaldrei“ verbreitete Urlaubsstimmung mit einem umgebauten italienischen Kleinlaster auf drei Rädern. Musikalisch untermalt wurde die Szenerie durch Meike Müller mit Keyboard und Gesang.
Eine Outdoor-Station der interaktiven Installation aus dem LebensRaum Kirche lud dazu ein, sich einen Moment Zeit zu nehmen und auf kleinen Zettel zu notieren, was einem gerade im Leben besondere Freude bereitet. Und wer wollte, konnte sich auch einen Segen für den Sommer und die nächsten Wege abholen.

Für Marcus Lübken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Sankt Augustin, ist der persönliche Austausch für den Zusammenhalt der Gesellschaft entscheidend: Die Stadtwerke Sankt Augustin fühlen sich – über die Sicherstellung der Versorgung mit Gas und Strom hinaus – für das Gemeinwohl in Sankt Augustin verantwortlich und unterstützen den Austausch untereinander sehr gerne. Nur innerhalb einer Gemeinschaft, die sich kennt und aufeinander bedacht ist, können wir eine lebenswerte Zukunft gestalten. Gemeinsam mit den Veranstaltern hoffen die Stadtwerke deshalb, dass es schon bald eine Fortsetzung der Präsenzveranstaltung geben wird. Die Verantwortlichen des LebensRaum Kirche e.V. haben zumindest schon neue Pläne für das nächste „Halb Acht auf P 8“. Lassen wir uns überraschen.“

zurück