Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin im Sondereinsatz bei den Stadtwerken Sankt Augustin

Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin im Sondereinsatz bei den Stadtwerken Sankt Augustin
Von links: Christian Reinprecht (Mitarbeiter der Feuertechnischen Zentrale), Leiter der Feuerwehr Herbert Maur, Marcus Lübken (Vors. der Geschäftsführung der Stadtwerke Sankt Augustin) und Sascha Lienesch (Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr) bei der Übergabe der Adventskalender auf dem Kundenparkplatz der Stadtwerke Sankt Augustin.

Marcus Lübken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Sankt Augustin, bedankt sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin mit folgenden Worten:
„Die Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin ist trotz der Corona-Pandemie zu jeder Zeit einsatzfähig gewesen. Genauso wie die Stadtwerke die Bürgerinnen und Bürger von Sankt Augustin jederzeit mit Strom und Gas bzw. die Wasserversorgungsgesellschaft Sankt Augustin das Lebenselixier Wasser rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr zur Verfügung stellten, konnten wir uns auch in diesem Jahr wieder auf den vollumfänglichen Schutz durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr verlassen. Dass die Abläufe auch unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie und bei den zusätzlichen Einsätzen in den Hochwassergebieten der Flutkatastrophe reibungslos abliefen, zeigt, wie professionell unsere Freiwillige Feuerwehr in Sankt Augustin aufgestellt ist. Die Stadtwerke sagen – stellvertretend für alle Sankt Augustinerinnen und Sankt Augustiner – „Dankeschön“. Pünktlich zum Advent überreicht Marcus Lübken der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin einige hundert Schokoladen-Adventskalender.“

Der Leiter der Feuerwehr, Herbert Maur, berichtete: „Nach 2020 war auch das Jahr 2021 sehr herausfordernd für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin. Neben der Pandemie kamen für unsere Feuerwehr circa 300 Einsätze zum normalen Einsatzaufkommen im Rahmen der überörtlichen Hilfe aufgrund der Flutkatastrophe im Juli hinzu. Hier wurde schwerpunktmäßig in den Rhein-Sieg-Kommunen Swisttal und Rheinbach in einem Schichtdienst unterstützt. Unzählige Keller wurden leer gepumpt. Insbesondere in den ersten Stunden ging es vor allem aber auch um Menschenrettung. Insgesamt hat die Feuerwehr in den ersten 11 Monaten des Jahres 2021 mehr als 900 Einsätze abgearbeitet.“

Sascha Lienesch, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin führt zu den Hintergründen der Adventskalender-Aktion aus:
„Die Leitung der Feuerwehr hatte die Idee, den Kameradinnen und Kameraden eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und hat sich für Adventskalender entschieden. Die Stadtwerke Sankt Augustin honorieren den rein ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehr und bedanken sich in Form eines Sponsorings von insgesamt 500 individuell bedruckten Adventskalendern bei den Kameradinnen und Kameraden. Die Stadtwerke Sankt Augustin haben 75 % der Kosten der Adventskalender übernommen.
Dabei werden auch die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr bedacht, die über Monate pandemiebedingt keine Übungen oder andere Veranstaltungen durchführen konnten und trotzdem der Jugendfeuerwehr nicht den Rücken gekehrt haben.
Auch die Kameraden der Ehrenabteilung und der Unterstützungsabteilung erhalten einen Adventskalender als Dankeschön für ihre Arbeit.“

zurück