Stadtwerke Sankt Augustin übergeben eine Wallbox in der Klimasiedlung „Im Spichelsfeld“

Stadtwerke Sankt Augustin übergeben eine Wallbox in der Klimasiedlung „Im Spichelsfeld“
von links: Marcus Lübken (Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Sankt Augustin), Prof. Dr. Paul Melcher und Rainer Gleß (Technischer Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin) freuen sich, die umweltfreundliche Mobilität im Spichelsfeld voranzubringen.

Im November wurde der glückliche Gewinner der Eigentümerbefragung des Sanierungsmanagements KlimasiedlungPLUS per Losverfahren ermittelt. Das Los fiel auf Herrn Professor Dr. Paul R. Melcher, der an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) im Masterstudiengang „Material Science and Sustainability Methods“ u.a. auch Energiemanagement lehrt. Er freute sich sehr über die hochwertige Wandladestation, da er sich bereits einen Stromanschluss in seine Garage mit den entsprechenden Vorrichtungen für den Anschluss einer Ladestation verlegen ließ. Nur die Anschaffung einer privaten Ladestation stand noch aus – nun wurde sie ihm frei Haus geliefert. Entsprechend groß war seine Begeisterung: Er bedankte sich bei allen Beteiligten und berichtete: „Mein Entschluss steht fest: Mein nächstes Auto wird ein Elektro-Auto." Nun ist alles dafür vorbereitet.

Marcus Lübken, Vorsitzender Geschäftsführer der Stadtwerke Sankt Augustin, überreichte zusammen mit Rainer Gleß, dem Technischen Beigeordneten der Stadt Sankt Augustin, die Wandladestation zur Betankung von Elektroautos und sagte: "Den Stadtwerken Sankt Augustin liegt die CO2-neutrale und nachhaltige Mobilität am Herzen. Elektromobilität steht dabei momentan im Vordergrund. Mit dieser hochwertigen Wallbox ist für Sie, sehr geehrter Herr Prof. Dr. Melcher, der Weg frei in eine nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität." Und Rainer Gleß ergänzte: "Sankt Augustin freut sich über jeden Autofahrer, der zur Klimaneutralität unserer Stadt beiträgt."

Hintergrund

Das energetische Sanierungsmanagement der KlimasiedlungPLUS erfasste mit der Eigentümerbefragung das Interesse an einer zentralen Wärmeversorgung im Spichelsfeld. Zudem wurden Wünsche zum Informations- und Beratungsangebot des Sanierungsmanagements aufgenommen. Ein wichtiges Ziel des Sanierungsmanagements ist es, eine klimafreundliche Energieversorgung in der Siedlung zu fördern. Zentrale Wärmeversorgungslösungen über Nah- oder Fernwärmenetze helfen, den Ausstoß klimaschädlicher Gase zu reduzieren.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Klimasiedlung „Im Spichelsfeld“ konnten bis zum 07. Oktober 2021 online oder in Papierform an der Befragung teilnehmen und sich die Chance auf den Gewinn der Lademöglichkeit für Zuhause sichern. Die Ergebnisse der Befragung ergaben, dass das Interesse an einer klimafreundlichen Mobilität und einer zukunftsfähigen Klimasiedlung gestiegen ist.

Weitere Informationen zu den KlimaSIEDLUNGENPLUS sind online zu finden unter: www.sankt-augustin.de/klimasiedlung.

zurück