Bunte Karnevalsfahnen wehen vor dem Rathaus

Bunte Karnevalsfahnen wehen vor dem Rathaus
Von links: Dirk Beutel, der Vorsitzende des VfkB, regte an, an den Fahnenmasten vor dem Rathaus Karnevalsflaggen während der „tollen Tage“ zu hissen. Marcus Lübken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Sankt Augustin, sponserte die Fahnen und Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf genehmigte die Nutzung der Fahnenmasten.

Schweren Herzens haben sich die kommunalen und karnevalistischen Verantwortlichen auch in diesem Jahr vorsichtshalber dazu entschlossen, die Karnevalssession einzufrieren: Weder Straßenumzüge noch Rathaussturm oder Rathausparty – einfach alle offiziellen karnevalistischen Veranstaltungen – sind erneut abgesagt.
Dennoch wollen Dirk Beutel, Vorsitzender des VfkB Sankt Augustin e.V., Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf und Marcus Lübken, Geschäftsführer der Stadtwerke Sankt Augustin, ein sichtbares karnevalistisches Zeichen setzen: Vor dem Rathaus sind seit dem 3. Februar 2022 um 11.11 Uhr neue Karnevalsfahnen gehisst. Die Stadtwerke haben die Fahnen dafür anfertigen lassen.

Dirk Beutel zeigt sich sichtlich erfreut: „Ein großer Dank geht an die Stadtwerke Sankt Augustin, die die Idee des VfkB Sankt Augustin e.V. für den Karneval durch ihr großzügiges Sponsoring möglich machen. Auch Herrn Bürgermeister Dr. Leitterstorf möchte ich danken, dass er spontan zustimmte, dass die Fahnen vor dem Rathaus hängen dürfen.“ Der Vorsitzende des Vereins für karnevalistische Brauchtumspflege Sankt Augustin e.V. (VfkB) hofft, dass für den Karneval in der nächsten Session erneut nicht nur die Fahnen hochge-halten werden können, sondern alle traditionsreichen Veranstaltungen auch wieder aktiv stattfinden werden.
Auch Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf schloss sich dieser Aussage an: „Ich danke den Stadtwerken und dem VfkB für dieses schöne Zeichen für den Karneval. Ich freue mich auf die Fortsetzung der Session ab November!“

Marcus Lübken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Sankt Augustin, erklärt: „Die Stadtwerke fühlen sich – über die Versorgung mit Strom, Gas und Wärme hinaus – für Sankt Augustin verantwortlich. Mit nachhaltigem Denken, Handeln und Engagement schaffen wir heimische Behaglichkeit, unterstützen die regionale Wirtschaft und fördern sehr gerne auch das örtliche Vereinsleben. Mit unserem Einsatz für diese Karnevalsfahnen – übrigens auch denen in der huma Shoppingwelt – möchten wir zur Unterstützung der Karnevalsvereine beitragen und dem Brauchtum in Sankt Augustin besondere Wertschät-zung entgegenbringen. Gerade im zweiten Pandemie-Jahrgang, bei dem erneut eine komplette Session ins Wasser fällt, wollen wir gerne ein für alle sichtbares Zeichen mit dem Hissen der Karnevalsfahnen setzen: Wir sind weiterhin für die Vereine unserer Stadt da und unterstützen sie, denn wir liefern Energie in allen Variationen und das zum Greifen nah.“

Auf den Fahnen sind die Embleme der acht Karnevalsvereine der Stadt Sankt Augustin rund um das Logo ihres Dachverbandes, des Vereins für karnevalistische Brauchtumspflege Sankt Augustin e.V. (VfkB), abgebildet:

• Prinzengarde der Stadt Sankt Augustin e.V.
• Ehrengarde Sankt Augustin-Hangelar von 1988 e.V.
• K.G. Rot-Weiß St. Augustin-Meindorf e.V.
• 1. Jugend-Tambour-Corps Sankt Augustin Blau-Weiss-Menden 1974 e.V.
• KG Blau Wiesse Essele Menden e.V. Sankt Augustin
• Herzblättchen Niederpleis 1992 e.V.
• DKG Sonnenschein 1929 e.V.
• Damenkomitee Meindorf 1969 e.V.

Der Beitrag aus der WDR Lokalzeit Bonn vom 03.02.2022 kann bis zum 09.03.2022 hier abgerufen werden (Minute 6:36 bis 7:25.):
https://www.ardmediathek.de/video/lokalzeit-aus-bonn/lokalzeit-aus-bonn-oder-03-02-2022/wdr/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTUyYjY5ODQ5LTUzMTctNDE2My05OWQ2LTk5YmIzZWUzYmVmMg/ 

zurück